Seite 4 von 4

Re: Pouchel Light

Verfasst: Do 8. Jul 2021, 20:31
von Uwe Seimetz
Ich wollte einmal einen Luftführungsbogen direkt mit Trennwachs einpinseln. So schnell wie mein Modell die Schwindsucht bekommen hatte, konnte ich den Mist garnicht abwischen. Hat mir einige Stunden Arbeit zerstört. Flugzeug bauen bedingt aber auch einen steten Lernprozess. :roll:

Grüße
Uwe

Re: Pouchel Light

Verfasst: Fr 9. Jul 2021, 13:51
von Andres
Hallo Stefan,

lohnt sich eigentlich der Einsatz von Polyesterharz? Außer, dass es vielleicht etwas günstiger als Epoxi ist, hat es eher Nachteile (z.B. mehr Schwund). Bei Epoxi könntest du wahrscheinlich mit der Folie arbeiten. Du kannst ja am Rest vom weißen Styro eine Probe machen und schauen wie es wird. Ich würde für die Oberfläche der Form das Formenharz P von R&G empfehlen. Das lässt sich gut schleifen und polieren. Ist aber je nach Härter nicht styrolbeständig. Bei allen Gelcoats gilt: Maske auf und zwar die mit Kartuschen. Das Zeug ist höllisch im Vergleich zu den Harzen ...

@Uwe: Was uns alles schon passiert ist :roll: Von nicht härtenden Lackierungen bis nahezu brennendes Harz. Aber, nur durch Ausprobieren und Fehler machen, kann man lernen und es nächstes Mal hoffentlich besser machen.

Viele Grüße,
Andrés

Re: Pouchel Light

Verfasst: Fr 9. Jul 2021, 15:02
von stefan franke
lohnen sicher nicht... hatte nur noch was da und früher ganz schöne Formen daraus gebaut...

Re: Pouchel Light

Verfasst: Mi 14. Jul 2021, 18:12
von stefan franke
Habe jetzt eine Mylarfolie mit Harz in die Negative geklebt und zwei Verkleidungen bisher laminiert (8 brauch ich noch)
Das Ergebnis find ich mehr als ausreicend gut...Die Schlieren sind vom Wachs...

Re: Pouchel Light

Verfasst: Do 15. Jul 2021, 05:59
von Andres
Schaut gut aus!