Luftikus 3

die neue Leichtigkeit des Fliegens

Moderator: Moderatorenteam

Liebernickel
Beiträge: 221
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » So 15. Dez 2019, 06:04

Servus Siggi,
ich melde mich bei Dir!

Gruß Michael
Liebernickel
Beiträge: 221
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Mo 16. Dez 2019, 09:47

Servus zusammen,
nun habe ich die Pedale, die Sitzschale und den Hauptspant mit der unteren Cockpitschale mit Baumwollflocken und Harz (Mumpe) verklebt.
Was noch fehlt ist die Befestigung für den Bremsklappenhebel.
Um die Verklebungen an der Unterseite der Sitzschale zu kontrollieren, arbeite ich mit zusätzlicher Lampe und einem größeren Spiegel.
Spiegelbild und Arbeiten mit der linken Hand ist recht interessant.
Noch 3 Tricks für die, die es vielleicht noch nicht wissen:
- eingeharzte Pinsel mache ich in Azeton sauber und wasche sie anschließend unter lauwarmen Wasser mit Kernseife aus.
- nicht benötigtes Harz lege ich in die Tiefkühltrue. Nach Erwärmen ist es noch Tage später wieder zu verwenden
- die Klebestellen kann man nach ein paar Stunden Anhärten mit Einweghandschuhen und Wasser sehr gut glätten (Optik!)


Gruß Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reifendietmar-2008
Beiträge: 523
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Luftikus 3

Beitrag von reifendietmar-2008 » Di 17. Dez 2019, 07:20

Hallo Michael , bist Du dir da sicher bzw. ist das vom Hersteller so abgedeckt das man d. Harz ..danach noch uneingeschränkt ( gleiche Festigkeit ) verwenden darf ? Bei dem Prepreg Gedön's was die Windmühlenbauer verwenden wird das zwar auch praktiziert ( bei - 18° lagern ) aber da wird , da es ja so geplant ist die ..Chemie darauf abgestimmt sein . Bei nicht strukturellen Klebegeschichten wird da nichts weiter passieren ,aber ohne es GENAU zu wissen würde ich über diese .. Brücke n. gehen . :roll: Mfg. Dietmar
Liebernickel
Beiträge: 221
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Di 17. Dez 2019, 08:43

Servus Dietmar,
ich denke, dass mit der Abkühlung lediglich der chemische Aushärtungsprozeß verzögert wird. Und wenn, dann handelt es es immer um kleinste
Restmengen bis vielleicht 10 g, die ich dann meistens für Microballons oder Baumwollflocken verwende.

Gruß Michael
reifendietmar-2008
Beiträge: 523
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Luftikus 3

Beitrag von reifendietmar-2008 » Di 17. Dez 2019, 19:17

Du bist aber auch Echt geizig .... :lol: Ich hab's fast ... immer ohne Restmengen hinbekommen , aber lieber 5 Gr. Wegschmeisen als 5 Gr. zu wenig .Trotzdem : Weitermachen ! :mrgreen: Mfg. Dietmar
Liebernickel
Beiträge: 221
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Mi 18. Dez 2019, 09:05

Servus Dietmar,
ich brauche oftmals nur kleine Mengen von Mumpe oder angerührten MIcroballons, da ist das ideal.
Heute habe ich mein bisheriges Werk gewogen: 15,4 kg ! Schale, scheibengebremstes Fahrwerk, Steuerung, Bugkupplung, Pedale, Schwerpunktkupplung, Hauptspant mit Holmbrücke, div. Verstärkungen. Das entspricht meinen Vorstellungen. Ich wiege auf einer digitalen Paketwaage, die bis zu 180 kg wiegen kann. Bei früheren Wägungen mit offiziellen, geeichten Waagen der Prüfer habe ich festgestellt, dass meine Waage sehr genau wiegt.

Gruß Michael
Liebernickel
Beiträge: 221
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Do 19. Dez 2019, 08:42

Hallo zusammen,
im vorderen Cockpitbereich habe ich heute noch die Befestigung für den Bremsklappenhebel und die Bowdenzüge für das Steuerseil Seitenruder
angepasst. Die nächsten Wochen werde ich damit beschäftigt sein, eine Ausfahrvorrichtung für meinen E-Antrieb zu konzipieren und ich denke, da ist viel Probieren angesagt. Wenn das spruchreif ist, melde ich mich wieder!

Gruß Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebernickel
Beiträge: 221
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Fr 20. Dez 2019, 15:08

Hallo zusammen,
noch eine Bitte, vor allem an Dietmar, der ja Kfz-Fachmann ist. Kann ein Scheibenwischermotor vor- und rückwärts durch Umpolung betrieben werden. Wie ich googeln konnte, haben Scheibenwischermotoren sehr geringe Drehzahlen und hohe Drehmomente. Solch einen Antrieb suche ich für meine
Motorausfahrvorrichtung.

Gruß Michaek
Benutzeravatar
Uwe Seimetz
Beiträge: 490
Registriert: So 31. Jul 2005, 11:40
Wohnort: 53332 Bornheim

Re: Luftikus 3

Beitrag von Uwe Seimetz » Fr 20. Dez 2019, 15:44

Hallo Michael,

sieh doch mal nach einem Fensterhebermotor.
Die sind auch stark, drehen langsam und sind für Vor- und Rücklauf gebaut.

Uwe
Benutzeravatar
custom-paramotors
Beiträge: 161
Registriert: Di 22. Nov 2016, 09:28

Re: Luftikus 3

Beitrag von custom-paramotors » Fr 20. Dez 2019, 18:50

Servus Michael,

wenn du willst sende ich dir mal einen linearantrieb zum probieren incl. fertiger verkabelung. knopf drücken Motor fährt aus. knopf drücken Motor fährt ein. hab mal spezielle automatische schränke gebaut mit riesigen apothekerauszügen für wohlhabenden leute. oder du schaltest per on off on 3 stufen-schalter. die endlagenschalter sind im antrieb eingebaut.

die übriggebliebenen antriebe sind nun günstig ( so rund 25.- bis 45.- )und stammen teils aus für vorgesehene krankenhaus spezialbetten oder teuren massagesesseln wurden aber als konkursmasse mal online verkauft ohne jemals im betrieb gewesen zu sein.

so ein antrieb wiegt ca. 1 bis 2,5 kg und schiebt mehr, viel mehr als nötig :-) daher sehr zuverlässig und sicher, beständig.

fensterhebenantriebe hab ich ebenfalls zum probieren rumliegen.

müsst nur wissen wie lange der weg sein soll und die gesamtmaximale einbaulänge.



grüsse
reifendietmar-2008
Beiträge: 523
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Luftikus 3

Beitrag von reifendietmar-2008 » Fr 20. Dez 2019, 20:20

Hallo Leute . Ihr wart mal wieder schneller als ich , Euren Aussagen ist nicht's hinzuzufügen . 1 Scheibenwischermotor wäre v.allen Variante m.M.n die schwächste . Auf jeden.. Try and Error ..vorher probieren , aber wem sag ich das ... :lol: 8) Mfg. Dietmar
Liebernickel
Beiträge: 221
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Sa 21. Dez 2019, 07:48

Servus zusamme
ich hoffe, dass mit diesen drei Fotos das Prinzip dargestellt wird. Der Motor auf der oberen Schiene läuft über ein Führungsystem auf der unteren Schiene nach oben. Am Top wird der Motor ausgeklappt und mechanisch verriegelt. Die Öffnung auf der Oberseite des Rumpfes wäre wesentlich kleiner (ich schätze 25 x 25 cm) und würde die Statik des Rumpfes nicht so beeinträchtigen wie bei einem Klappantrieb (Gewicht). Ich brauche also den Getriebemotor, um Motor + Propeller nach oben zu bringen.

Gruß
Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
custom-paramotors
Beiträge: 161
Registriert: Di 22. Nov 2016, 09:28

Re: Luftikus 3

Beitrag von custom-paramotors » So 22. Dez 2019, 12:21

hallo Michael,


das bedeute du möchtest mit einem getriebemotor ein zahnkreis system, das ein bogenfürmiges zahnstangenantriebsystem ist, realisieren?

dazu gibt es ja viel Industrie standartmaterial, wobei die antriebe jedoch fast nur schrittmotoren sind.

realtiv einfach wenn du bei einem DC 12 oder 24 V System bleiben willst sind sogenannte garagentorantriebe. im prinzip machen die ja auch die firmen die große lkw scheibenwischerantriebe herstellen. teils sind die getriebe 1 :1 die selben.

preislich sehr günstig da Massenware, umpolen alles möglich. endlagenschalter ganz easy realisierbar.

( beim grillerbau mit antrieb bin ich da fündig geworden )

einfach mal ein Beispiel aus dem netz:
https://www.tor7.de/hoermann-ersatzmoto ... mMEALw_wcB

Grüsse..ps. alternativ sind röhrenantriebe wie in großen fensterbeschattungen/ und rolläden auch sehr drehmonentstark und langsamlaufend sowie auf 12 oder 24 V Basis.
Zuletzt geändert von custom-paramotors am So 22. Dez 2019, 14:30, insgesamt 1-mal geändert.
reifendietmar-2008
Beiträge: 523
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Luftikus 3

Beitrag von reifendietmar-2008 » So 22. Dez 2019, 13:59

Hallo , probier doch mal an einem Auto m. Fensterheber ob die Kraft ausreichend ist .Die haben in d. Regel auch .. unheimlich ..Murre u. du hast alles dabei Umlenkrollen etc. Mfg. Dietmar
Liebernickel
Beiträge: 221
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Mo 23. Dez 2019, 06:46

Servus zusammen,
ich habe mir jetzt einen "Lkw-Oldtimer" Scheibenwischer-Motor bestellt. Schauen wir mal, wieviel der an Gewicht hebt. Danke für die Tipps!
und schöne Feiertage!

Gruß Michael
Antworten