Luftikus 3

die neue Leichtigkeit des Fliegens

Moderator: Moderatorenteam

Liebernickel
Beiträge: 230
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Di 31. Dez 2019, 15:32

Servus zusammen,
Motor ist heute gekommen! Ich würde meinen, das passt: gehoben über 40 mm-Rolle 22,5 kg mit 12 V bei 30 U/Min. Da bin ich gut auf der sicheren Seite. Jetzt werde ich mich die nächsten Wochen mal als Maschinenbauer beschäftigen!

Gruß und einen Guten Rutsch
Michael
reifendietmar-2008
Beiträge: 543
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Luftikus 3

Beitrag von reifendietmar-2008 » Di 31. Dez 2019, 16:54

Du gibst ja noch mal richtig .. Gas im Alten Jahr ! Bild kommt später ..? Guten Rutsch u. allzeit Gute Landungen . 8) Dietmar
Liebernickel
Beiträge: 230
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Mi 1. Jan 2020, 07:59

Hier ein Foto vom Motor! Rechts- bzw. Linkslauf mittels Umpolung kein Problem. Es handelt sich um ein neues Mercedes-Lkw-Oldtimer Ersatzteil.
Gruß Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reifendietmar-2008
Beiträge: 543
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Luftikus 3

Beitrag von reifendietmar-2008 » Mi 1. Jan 2020, 09:10

Hallo ,das Teil sind schon äußerlich Stabil aus . Nicht wie der Neumodische ..Gewinnoptimierte Müll . Ist zwar meistens etwas ..Havy aber Kopromisse gehören zum Leben dazu. Mfg. Dietmar
Liebernickel
Beiträge: 230
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Do 2. Jan 2020, 11:18

Servus zusammen,
damit ich mal weiß, welche Gewichte der Scheibenwischermotor nach oben bringen muß habe ich heute mal die schweren Teile gewogen:
Motor, Controller, Luftschraube, Scheibenwischermotor: 11,244 kg! Da bin ich bei der getesteten Last beim Faktor 2.

Gruß Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
SierraGolf
Beiträge: 263
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 19:45
Wohnort: Nordoberpfalz ;-)

Re: Luftikus 3

Beitrag von SierraGolf » Do 2. Jan 2020, 15:46

Hallo Michael,
bin gespannt auf Deine Lösung!
Aber muß denn der Controller auch nach Oben?
Servus:Siggi
Liebernickel
Beiträge: 230
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Do 2. Jan 2020, 16:15

Servus Siggi,
ja, ich denke schon. Die Zuleitungen zwischen Controller und Motor sind recht kurz definiert!

Gruß Michael
Liebernickel
Beiträge: 230
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Mi 15. Jan 2020, 10:59

Hallo zusammen,
so in etwa stelle ich mir vom Prinzip her meine Ausfahrvorrichtung für den vorhandenen E-Antrieb vor. Es hat schon mit der zweiten Versuchsvorrichtung platzmässig funktioniert. Das endgültige System baue ich aus Kohle.

Gruß Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
reifendietmar-2008
Beiträge: 543
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Luftikus 3

Beitrag von reifendietmar-2008 » Mi 15. Jan 2020, 13:05

Hallo , Tolle Lösung aber bestimmt recht .. anspruchsvoll zu bauen . Hut ab .... , da ist die Luciole ja n' Lego dagegen ! Mfg. Dietmar
Liebernickel
Beiträge: 230
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Mi 15. Jan 2020, 16:33

Servus zusammen,
als Stützstoff für die Ausfahrvorrichtung würde ich gerne Rohacell 51 IG-F, verwenden. Ich benötige eine Platte 10 mm stark, 1,20 x 1 m.
Im Internet bin ich nicht fündig geworden. Vielleicht hat einer eine Idee.

Danke und Gruß
Michael
Benutzeravatar
custom-paramotors
Beiträge: 160
Registriert: Di 22. Nov 2016, 09:28

Re: Luftikus 3

Beitrag von custom-paramotors » Mi 15. Jan 2020, 17:46

Hallo Michael,


ja das 51 ig ist sehr schwer zu bekommen gerade wenns über 5 mm dicke ist.


evtl. basf 2800c . saugt sich besser an mit harz als standart styrodur. hat andere zellstruktur. ich verarbeite etwa 500 m3 im jahr in meinem betrieb. also falls du was brauchst, jede dicke lässt sich per cnc schneiden. maximal 120 / 48 cm dann als versandmass. preis . kost fast nix :-)

als Sandwich im modellbau , paramotorbau hab ich es selber oft mit cfk oder afk/cfk Beschichtung in verwendung.


wenn ich zb 3 D körper hab fräse ich mit 0,5 mm fräser unvollständige 6 ecke mit ca. 10 mm druchmesser rein die n kleine stege haben so biegt es sich 3 d auch problemlos.

hp textiles verwendet zb auch eine XPs sorte die dem 2800c sehr sehr ähnlich ist: https://shop.hp-textiles.com/shop/de/3d ... 5kg-m.html
Benutzeravatar
custom-paramotors
Beiträge: 160
Registriert: Di 22. Nov 2016, 09:28

Re: Luftikus 3

Beitrag von custom-paramotors » Mi 15. Jan 2020, 17:54

vielleicht noch als hinweis.

das XPs streiche ich immer als 1. ein mit ganz dünnem harz. lasse es 30 min einziehen, streiche immer wieder alle paar Minuten drüber bis es nichts mehr aufsaugt. dann nass in nass normales harz zum positivlaminieren drauf, gewebe darüber und wie sonst auch immer alles weitere. den überschuss nimmt wie sonst auch das abreissgwebe auf, meist leg ich 2 bis 3 lagen drauf bis die letzte halt fast schon trocken aufliegt.
Benutzeravatar
custom-paramotors
Beiträge: 160
Registriert: Di 22. Nov 2016, 09:28

Re: Luftikus 3

Beitrag von custom-paramotors » Mi 15. Jan 2020, 17:59

hier hat mal ein Spezi mal bestellt hab ich tel. grad erfahren. https://www.gaugler-lutz.de/leicht-sand ... /rohacell/
Liebernickel
Beiträge: 230
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 16:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitrag von Liebernickel » Mi 15. Jan 2020, 18:57

Danke, ich hab da mal hingeschrieben. Ich komme auf Rohacell, weil ich damit auch meine Tragflächenholme gebaut habe und mich vor allem
die Druckfestigkeit überzeugt hat.

Gruß Michael
reifendietmar-2008
Beiträge: 543
Registriert: Do 27. Mär 2008, 10:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Luftikus 3

Beitrag von reifendietmar-2008 » Mi 15. Jan 2020, 19:17

Genau den Tip hätte ich dir auch gegeben. ( Gaugler & Lutz ) Ist Luftfahrtgerüft und lässt sich als einziger ..Schaum auch Lasern ! Deswegen hab ich den in d. Luciole verbaut, sonst wär ich ja ...Adlig geworden beim Schleifen der Flügelrippen wie v. Colomban vorgeschlagen :roll: .Super Druckfest u. wenig Harzaufnahme . mfg. Dietmar
Antworten