Luftikus 3

die neue Leichtigkeit des Fliegens

Moderator: Moderatorenteam

flieger-hans
Beiträge: 29
Registriert: 17.11.2010, 15:52

Re: Luftikus 3

Beitragvon flieger-hans » 24.01.2019, 13:04

Hallo Michael,

es ist immer wieder eine Freude, Deinen Arbeiten zuzusehen!
Hast Du Pläne, mit dem Teil in diesem Jahr mal nach Laucha oder an den Dolmar zu kommen?
Oder gibt es andere Termine/Flugplätze, wo ich Deine Arbeit mal anfassen dürfte?

LG
Hans
Liebernickel
Beiträge: 142
Registriert: 05.11.2014, 17:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitragvon Liebernickel » 24.01.2019, 17:49

Hallo Hans,
wir haben in meinem Verein in 1 1/2 Wochen Jahreshauptversammlung und da wird bekannt gegeben mit welchen Geräten wir in diesem Jahr fliegen dürfen. Die Gemeinde hat hier das Bestimmungsrecht und E-Antrieb wird immer für eine Saison genehmigt, ebenso F-Schlepp mit dem Trike.
Sollten Starts mit E-Antrieb auch 2019 möglich sein, werde ich hier mit dem E-Luftikus fliegen. Sollte dies nicht möglich sein, werde ich mit Sicherheit zum Dolmar fahren, ansonsten bleibe ich mit dem E-Luftikus in Greiling. Ich hätte vor, zu einem Fliegerkameraden nach Hartenstein zu fahren und dort mit meinem UL-Segelflieger Luftikus 2 zu fliegen. Dort gibt es Schleppmöglichkeit mit dem Trike. Sollte es in diesem Jahr auch am Dolmar wieder möglich sein, dort geschleppt zu werden, werde ich anschließend noch eine Woche zum Dolmar fahren.

Gruß Michael
Liebernickel
Beiträge: 142
Registriert: 05.11.2014, 17:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitragvon Liebernickel » 01.02.2019, 10:17

Hallo zusammmen,
die kleinen Sachen sind es, die viel Arbeit machen. Im Falle meiner abnehmbaren Cockpithaube tauchte das Problem auf, dass ich aufgrund der "Edelpassung" zwischen Haube und hinterem Verkleidungsteil, beim Abnehmen den vorderen Haubenteil nicht um etwa 15 mm anheben konnte. Also
habe ich an der Verbindungsstelle im oberen Teil des "Pürzelhaubenrahmes" einiges wegschleifen müssen. Um diesen auffallenden Spalt zu kaschieren habe ich auf den hinteren, überstehenden Rand der Makralonscheibe auf der Außen- und Innenseite einen 20 mm breiten Glasgewebestreifen auflaminiert.
Das zweite Foto zeigt den Abschluß und Befestigung des unteren vorderen "Pürzelecks".

Gruß Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebernickel
Beiträge: 142
Registriert: 05.11.2014, 17:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Luftikus 3

Beitragvon Liebernickel » 04.02.2019, 07:54

Hallo Flieger-Hans,
gestern war die Jahreshauptversammlung meines Verein, dem LSV Greiling e.V. (b.Bad Tölz). Mit Freude habe ich zur Kenntnis genommen, dass der Gemeinderat Greiling einstimmig beschlossen hat, dass wir Elektroflieger auch 2019 wieder fliegen dürfen. Leider kam es aufgrund von Beschwerden nicht mehr zu der Erlaubnis, mittels eines Verbrenner-Trikes in die Luft zu kommen. Aber ein Lichtblick: Möglicherweiser stationiert der Toni Roth sein starkes Elektrotrike bei uns am Platz und wir dürfen damit geschleppt werden.
Wie ich Dir schon mitteilte, werde ich mit meinem E-Luftikus in Greiling bleiben, nachdem ich hier wieder fliegen kann. Ich habe aber mit meinem UL-Segler Luftikus 2 vor, zu einem Treffen Ende Mai am Dolmar und Anfang August während der deutschen Drachenflugmeisterschaften zum Großen Lager zu fahren.
Für dieses Jahr im September ist wieder ein E-Flug-Treffen auf unserem Platz geplant - diesmal mit "Strom für jeden" zum Laden seiner Akkus.
Es wäre wieder schön, wenn sich die mit E-Motor angetriebenen Gleitschirmpiloten wieder einfinden könnten, im vergangenen Jahr war lediglich ein Gleitschirmtrike da, übrigens auch ein mit E-Motor angetriebenes Minimum!

Gruß Michael

Zurück zu „120kg - Klasse“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste