Bau einer Luciole MC 30

Moderator: Moderatorenteam

Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 28.09.2018, 20:06

Tja , manche Sachen sind halt wie sie sind . Als wir damals meine Fasade gemacht haben ( Styroprplatten u. Kratzputz ) u. ich in den Dachüberstand mehrere Leuchten machen wollte (u. letztendlich gemacht habe ) hat der Maler immer gejammert : Bloß kein Streiflicht ! Er hat wahrscheinlich von sich auf andere geschlossen :cry: mit nem 4 Meter Brettrichtscheid kein Problem ... Topfeben 8) .Ich binn schon am überlegen ob ich nicht Mattlack spritzen sollte ... bei Ceconite u. DD Lack wahrscheinlich nicht möglich .. aber da es ja äußerlich ein GfK Bomber wird kann man ja Autolack matt einstellen, müssen wir mal probieren wie d. deckt ? Es wurden ja beide Sperrhölzer gegensinnig geschäftet so das ja eigentlich kaum bis kein Versatz auftreten sollte ( u. ist ). Natürlich kann man vor d. Spachtel noch a' bisser'l mit dem Langen Schleifklotz vorarbeiten , ist sowieso besser um die ...kurzen Buckel ( so welche da sind ) zu eliminieren.Was noch passiert ist das die kleinen ..Dellen .. ( an d. Anströmkante oberhalb d. Nasenleiste ) zw. den Rippen beim Grundieren fast alle verschwunden sind. Da hammer's wieder .. d. Kuh u. das dazu lernen :roll: Günter hat auch wieder a' bisser'l Arbeit bekommen , das Teil hat er aus einem Vollen Rundmaterial ... herausgearbeitet ! So , bis Montag gibt's nischt Neues ... mfg. Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 03.10.2018, 00:15

Hallo Männer's , Günter hat sich wieder mal selber übertroffen ... er hat fertig :P ! Solche schönen Möbelstücke gehören eigentlich in ne Schrankwand u. nicht als ...Fliegenkletsche .. mißbraucht . Habe vorn gleich beide möglichen Propellerlochkreise machen lassen .... . Mfg. Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
TDC
Beiträge: 607
Registriert: 22.08.2011, 12:12
Wohnort: Nordpfalz und Hohenlohe

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon TDC » 03.10.2018, 09:36

Geht ja erschreckend voran :mrgreen:
Bin gespannt auf erste Gewichtsangaben.
Hau rein, Junge :lol:
Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat,
sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
(Antoine de Saint-Exupery)
bernd
Beiträge: 2
Registriert: 24.09.2018, 13:08

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon bernd » 03.10.2018, 10:00

hallo Dietmar, echt beeindruckend ! toll !!!
gruß bernd h. bln.
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 03.10.2018, 12:44

Hallo , Gewichtsangaben ... was ist das ? Sowieso streng Geheim :roll: Oder soll Ich lieber sagen , selber gespannt ... ? Ich tendiere zu letzterem . :shock:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
flyman
Beiträge: 400
Registriert: 24.05.2005, 17:33
Wohnort: ETNN

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon flyman » 03.10.2018, 20:13

Dietmar,

man, man ,man , hast Du ne Latte. 8)
Da könnte ich sofort neidisch werden. Übrigens, die Bilder von Günter‘s Meisterstücken beeindrucken ungemein.
Beste Grüsse vom Rhein an den Meister.

Noch eine schöne Restwoche wünscht
Jünter
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 16.10.2018, 18:23

Hallo , nicht das Ihr denkt ich halte schon ... Winterschlaf . Viel geht zur Zeit nicht da mich die RANS tüchtig ärgert .Nach 1 Jahr Stillstand ( sogar in Geheizten Bude ) nur noch ..Kleister ...im Vergaser , also ..Grundreinigung ! Der Sprit v. heute ist nur noch billiger ...Sch ......dreck .Wie das die Oldtimerfahrer machen wüßte ich ger'n ? Hab mich zum abreagieren wieder über d. Fummelkram am Flügel hergemacht , siehe Bilder . Mal sehen ob ich die RANS zum laufen bekomme bevor das ..Schieetwetter wieder losgeht .Die Rans muß raus bevor ich zur ... Kiellegung ( Rumpf ) schreite. Mfg. Dietmar
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 16.10.2018, 18:56

Bilder kommen ... Jetzt
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 17.10.2018, 19:53

noch mal Bilder ... Neuer Versuch : Innternet Entwicklungsland ... oder was ? ? :cry:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 19.10.2018, 18:55

Da ist er wieder : Heute wieder mal ..Premiere .. gehabt , Linke Fläche in 50 gr. Glasseide ...einpacken ! So ziemlich d. häßlichste was m. sich antun kann , zumindest b. 1. mal ! Gottseidank war der .. Abkanter ... grad zum TÜV machen da, so das dem Armen Kerl nicht's weiter übrig blieb als mitzumachen ... er konnte d. ...Elend .. nicht ersehen. haben wir beide was für d. Gesundheit getan ...mit bloßen Händen d. G - Seide mal n. Oben mal zur Seite gezerrt , natürlich m. Harz dran ... was sonst . Was uns nicht umbringt ... macht uns noch Härter ! Ein paar kleine Bläschen blieben zwar n. übrig , aber da fiel mir ein d. ich mal gesehen hatte das man das mit nem Japanspachtel ( Auto spachtel'n ) schön weg bekommt. Nach 3 Stunden anhärten immer schön mit de Taschenlampe Streiflicht verbreiten u. alles was weg muß ... wegstreichen ! Leider reicht die Originalbreite vom Glas nicht ganz rundrum , unten kurz v. Landeklappe fehlen 1- 2 cm . Denke mal dat jeht soo .Hauptsache Oben ist alles Top .. für d. Lieben Fliegerkollegen am Platz mit Ihren Anmerkungen ... warum haste d. das nicht .... :shock: ? Selber bekommen sie nicht's gebacken aber Schlau reden.... unübertroffen :cry: ! Wie auf d. Bilder zu sehen muß man da auf jede kleine ..Unreinheit .. achten : sonst ist wie b. Autolack alles hinterher zu sehen. Hatte aber a.d. Unterseite schon mal ne 20 cm2 Probe gemacht wie sich d. Zeug so macht u. hinterher schleifen läßt ... geht ganz gut . 300 Gr. Harz hatte ich so Pie x Daumen angerührt - Bingo : hat genau gepasst ! Allen 1 Schönes Wo. - ende Holzvorräte f. Winter schon klar gemacht .... :?: In d. Sinne : Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebernickel
Beiträge: 128
Registriert: 05.11.2014, 17:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Liebernickel » 20.10.2018, 11:38

Ich habe das Harz mit einer Velour-Lackier-Rolle immer in das Gewebe eingearbeitet. Mit wenig Druck verzieht sich hier beim Aufbringen das Gewebe nicht, wenn man von der Mitte nach außen hin arbeitet. Die Oberflächen müssen dabei völlig sauber sein, Du hast auch kleine Einschlüsse.Nach dem Aufbringen des Harzes soll die Oberfläche nicht spiegeln, sondern matt sein, das passt das Verhältnis Harz zum Gewebe.

Gruß Michael
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 20.10.2018, 12:28

Hallo , genau so hatte ich mir das auch gedacht mit d. Harzmenge .... zu 70 % ist es auch so. Als erstes die Fläche benetzt / Glas / u. dann Rollen , Rollen, Rollen ! Binn schon am überlegen wie ich die ... Vogelstange .. konstruiere auf die d. das Gewebe aufgerollt , darüber in ..Schwebe ..bleibt u. nur Streifenweise abgerollt u. dabei angerollt wird. Won Man Stand sozusagen . Ich hatte ne Schaumgummirolle ,ging ganz gut : dachte die macht n' bisschen mehr Druck . Mfg. Dietmar
Liebernickel
Beiträge: 128
Registriert: 05.11.2014, 17:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Liebernickel » 20.10.2018, 16:34

Hallo Dietmar,
einfach das Gewebe von der Rolle aus über die Fläche ausrollen. Nachdem Du das Gewebe auf der Tragfläche diagonal aufbringst, sind die
Gewebelagen nicht so groß. Mach die zu laminierende Oberfläche vorher wirklich sauber - Staubtücher sind da schon recht hilfreich!
Ich mache vor den großen Flächen erst mal kleinere Probestücke, um das Gefühl wieder zu bekommen!
-- nicht schon vor dem Gewebe aufbringen einharzen -- auf die trockene Oberfläche das Gewebe legen und dann Harz drauf !!!

Gruß Michael
Benutzeravatar
reifendietmar-2008
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2008, 11:36
Wohnort: [VERBORGEN]

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon reifendietmar-2008 » 20.10.2018, 20:49

Hallo , wirklich : dann kann's ja jeder :lol: Is ja als wenn de dir ne ..Bemme.. schmierst :shock: Und warum Diagonal auflegen ... mehr Festigkeit :?: Angeschliffen wegen Sauberkeit u. evtl. Pickel hatte ich ja vorher . Mfg. Dietmar
Liebernickel
Beiträge: 128
Registriert: 05.11.2014, 17:14
Wohnort: Mittenwald

Re: Bau einer Luciole MC 30

Beitragvon Liebernickel » 21.10.2018, 06:32

Hallo Dietmar,
diagonal deshalb, um der Verwindung der Tragfläche entgegen zu wirken!

Gruß Michael

Zurück zu „Die Ecke der Flugzeugbauer“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast