Position Höhenruder

Sherpas, Föxe und C22

Moderator: Moderatorenteam

Pille
Beiträge: 78
Registriert: 16.06.2008, 16:19

Position Höhenruder

Beitragvon Pille » 10.09.2018, 15:16

Hallo zusammen, das Höhenruder bietet ja 3 Einstellmöglichkeiten. Ich muss bei mir immer recht viel trimmen und wollte mal fragen, in welcher Raste eure Höhenruder sitzen. Ich fliege ne C22 mit Rotax 462 und ohne Aero Verkleidung. Ich bräuchte mal eure Einschätzungen bevor ich ans Ausprobieren gehe.

VG

Sven
Benutzeravatar
Timpilot
Beiträge: 1165
Registriert: 29.01.2007, 11:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: Position Höhenruder

Beitragvon Timpilot » 10.09.2018, 22:57

Ich bin letztens eine mit 582er geflogen, da saß das Höhenleitwerk in der mittleren Bohrung und alles war gut.
Benutzeravatar
Baby
Beiträge: 206
Registriert: 26.02.2012, 16:22

Re: Position Höhenruder

Beitragvon Baby » 12.09.2018, 17:14

Moin Sven!

Bei mir sitzt es im unteren Loch. Also 'Nose Up'.
Und trotzdem muss ich doppelsitzig noch ziehen. Trotz richtiger Schwerpunktlage will die Nase immer noch weiit unter den Horizont und die Trimmung reicht nicht aus.

Grüße!
Robert
Benutzeravatar
Timpilot
Beiträge: 1165
Registriert: 29.01.2007, 11:26
Wohnort: Berlin & La Mancha (Spain)
Kontaktdaten:

Re: Position Höhenruder

Beitragvon Timpilot » 12.09.2018, 19:09

Timpilot hat geschrieben:Ich bin letztens eine mit 582er geflogen, da saß das Höhenleitwerk in der mittleren Bohrung und alles war gut.


Nachtrag: Mein Flug war mit dickem Profil = mehr Wölbung und theoretisch mehr abnickendes Moment.
Pille
Beiträge: 78
Registriert: 16.06.2008, 16:19

Re: Position Höhenruder

Beitragvon Pille » 13.09.2018, 14:59

Danke für eure Antworten! Dann hilft ja anscheinend doch nur probieren ;-). Werde erstmal auf Mitte gehen und mal schauen was passiert.
mlc42
Beiträge: 1
Registriert: 13.09.2018, 20:29

Re: Position Höhenruder

Beitragvon mlc42 » 17.09.2018, 10:16

Ich hatte auch mal einen Fox mit dicker Fläche bei dem man kaum trimmen konnte. Bei max Trimmung nach oben flog der immer über 95.
Ein freundlicher Herr bei Comco erzählte mir dann das die Ursache eine falsche Schränkung der Fläche ist. Einige wurden mal so gebaut.
Ich habe dann die hinteren Strebenbefestigungen gegen passende von Comco gerauscht. Ich habe den Fox schon lange nicht mehr, aber ich meine
der Befestigungspunkt lagen 1 bis 2 cm weiter aussen wodurch die hintere Flügelkante etwas runter kommt.
Der erste Start war dann spannend weil der Fox mit Mindestfahrt sofort nach oben ging. Nachdem ich erstmal ordentlich gedrückt und dann die Trimmung passend eingestellt hatte flog das Teil zum ersten mal korrrekt. Der Trimbereich war so wie es sein sollte und es flog sich angenehmer.

Zurück zu „Die Ecke der Foxflieger....“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast